Fingerprint Türöffner – Fragen und Antworten vor dem Kauf

In der heutigen Zeit spielt die Sicherheit eine immer wichtigere Rolle. Doch die aktuellste Technik kann über herkömmliche Türschlösser nur schmunzeln, denn sie arbeitet mit Fingerabdrücken. Es handelt sich um einen Fingerprint Türschloss. Doch so ein Kauf ist nicht einfach so getan. Was muss beachtet werden? Wie sicher ist ein Fingerprint Türschloss überhaupt?

Die Vorteile von einem Fingerprint Türöffner sind, dass der Schlüssel nie mehr vergessen werden kann, denn der Fingerabdruck ist hoffentlich immer zur Hand. Sicherer ist es auch, denn der Fingerabdruck eines Menschen ist einzigartig. Er kann nicht so einfach kopiert oder nachgemacht werden wie ein normaler Schlüssel. Natürlich können sich Nachteile ergeben, die hauptsächlich durch mangelnde Qualität hervorgerufen werden. Darunter leidet dann natürlich auch die Sicherheit.

Hier gilt es:

  • Testergebnisse zu vergleichen
  • Kundenrezensionen zu lesen
  • Foren zu durchstöbern
  • sich gut beraten zu lassen

Wenn man sich vorher gut informiert und beraten lässt, dann ist man meist auf der sicheren Seite. So ein Kauf sollte nicht leichtfertig getätigt werden und generell sollte die Qualität und die Sicherheit im Vordergrund stehen.

Voraussetzungen für den Fingerprint Türöffner

Fingerprint Türöffner als Schutzmaßnahme

Wenn der Fingerprint Türöffner im eigenen Haus installiert wird, kann es direkt losgehen. Wenn zur Miete gewohnt wird, muss mit dem Vermieter Rücksprache gehalten werden, ob die Anbringung möglich ist. Der Fingerprint Türöffner wird mit Batterien oder Strom betrieben, daher sollte vorher abgeklärt werden, inwiefern eine Versorgung mit Strom vorhanden ist oder ob lieber auf batteriebetriebene Geräte zurückgegriffen werden sollte.

Kapazitäten beachten

Es ist wichtig sich darüber klar zu werden wie viele Menschen in das Gebäude oder durch die Tür gehen sollen. Wird das Fingerprint Türschloss nur für den privaten Gebrauch benötigt oder für gewerbliche Zwecke? Je nachdem sollten die Speicherkapazitäten von dem Fingerprint Türöffner bedacht und verglichen werden.

Des weiteren gibt es Modelle, die mehrere Türen gleichzeitig ansteuern können. Würde so etwas infrage kommen, sollten technische Kenntnisse vorhanden sein, denn meist ist die Montage eines komplexeren Fingerprint Türschlosses schwieriger. Am besten ist es, die Montage einem Fachmann zu überlassen, wenn man selbst kein Profi ist.

Unsere Empfehlungen für Fingerprint Türöffner

Bestseller Nr. 1
SOREX FLEX Fingerprint Türöffner mit österreichischem Support! - Zylinder längenverstellbar,...*
  • Batteriebetriebener Drehknaufzylinder zur Türentriegelung mit Fingerabdruck
  • Ideal zum Nachrüsten - schnelle und einfache Montage
  • Bis zu 999 Fingerabdrücke und 10 Funkfernbedienungen
  • Keine Schlüssel nötig - ideal auch für Kinder
  • Zylinderlänge stufenlos einstellbar: Außen 40-60mm / Innen 30-65mm
AngebotBestseller Nr. 2
AE AE-601Z2 Unterputz-Fingerprint-Zutrittskontroller mit externer Auswerteeinheit (2 Zonen) und...*
  • Fingerabdruck-Erkennung
  • 900 Fingerabdrücke
  • Suchgeschwindigkeit < 1 Sec.
  • Nichtflüchtiger EPROM-Speicher
  • Edelstahl Front gebürstet (2mm)
AngebotBestseller Nr. 3
BURG-WÄCHTER Elektronisches Türschloss mit Funkverbindung, Öffnung per Smartphone, Fingerprint...*
  • Bequeme Türöffnung ohne Schlüssel: Elektronischer Zylinder mit Funkverbindung zum Öffnen und Verschließen von Innen- und Außentüren per Pincode, Fingerprint oder mit dem Smartphone (App...
  • Einfache Selbstmontage: Ohne Bohren, Sägen, Kabel verlegen - Elektronischer secuEntry-Zylinder ersetzt vorhandenen Zylinder
  • Optimale Sicherheit: Bis zu 50 Codes programmierbar (inkl. 1 Admin-Code), davon max. 24 Fingerprint, 1 Million Codemöglichkeiten (Pincode), Verschlüsselte Datenübertragung via Bluetooth
  • Angenehme Bedienung: Beleuchteter Touchscreen, Schnelles Einschalten, Fingerprint Keypad (Schutzklasse IP 55), Ohne Kabel: Funkverbindung (Bluetooth 4.0 LE) zwischen Tastatur und Zylinder (bis zu 4 m...
  • Lieferumfang: 1 BURG-WÄCHTER Elektronisches Türschloss mit Bluetooth, secuEntry easy 5602 Fingerprint, inkl. Batterien, Bedienungs- und Einbauanleitung, Elektronischer Türzylinder, Keypad mit...

Stand: 16.12.2018 um 05:48 Uhr, * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sicherheit beim Fingerprint Türöffner

Doch wie sicher ist so ein Fingerprint Türschloss überhaupt? Wie schon erwähnt ist die Entriegelung via Fingerabdruck sehr sicher, da er nur seh schwer kopiert werden kann. Doch was ist bei einem Notfall? Was ist, wenn die Technik versagt oder es einen Stromausfall gibt und sie die Tür nicht mehr öffnen können?

In jedem Fall empfiehlt es sich darauf zu achten, dass der Fingerprint Türöffner über eine sekundäre Entriegelungsmöglichkeit verfügt, damit man die Tür im Notfall noch öffnen kann. Infrage kommen zum Beispiel Funktionen wie eine PIN, eine RFID-Chipkarte oder ein Notschlüssel. Fingerprint Türöffner ohne solch eine Option ist nicht zu empfehlen, da die Tür dann möglicherweise nicht mehr zu öffnen ist.

Arten von Fingerprint Türöffnern

Verschiedene Ansätze zum Verriegeln der Tür sollten auch bedacht werden.

  • Türöffner-Kontakt: Diese Art ist die einfachste, aber damit auch die unsicherste Art eine Tür zu verriegeln
  • Motorschloss: Wer ein wenig Geduld hat, wird mit dieser Variante gut zurechtkommen, denn der Entriegelungsvorgang dauert hier ein paar Sekunden. Dafür ist diese Art die sicherste, da die Tür mit einer Mehrfachverriegelung gesichert ist.
  • Funkzylinder: Bei solch einem Exemplar aktiviert der Fingerabdruck den Zylinder, der dann mit einem einfachen Drehknopf bedient werden kann. Eine Variante des Zylinders ist, dass sich beim Entriegeln eine Feder spannt, und die Tür somit automatisch schließen kann, nachdem man eingetreten ist.

Doch auch die Arten des Entsperrens durch einen Fingerabdruck unterscheiden sich.

  • Ziehen über den Scanner: Der Finger wird hier gleichmäßig über den Scanner gezogen und es ist wichtig, dass es gleichmäßig geschieht. Nicht zu schnell und nicht zu langsam. Auch ein zu hoher oder niedriger Anpressdruck kann entscheidend sein.
  • Auflegen auf den Scanner: Beim Auflegen des Fingers auf den Scanner ist vor allem die gleiche Position des Fingers wichtig.

Für welche Methode man sich entscheidet, hängt ganz von der persönlichen Meinung ab.

Extreme Wetterbedingungen und die Auswirkungen

Viele Käufer berichten, dass der Fingerabdruck bei extremer Kälte oder zuvor eingecremten Händen nicht angenommen wird. Grund dafür ist, dass sich bei Kälte der Fingerabdruck verändern kann, und der Scanner ihn somit nicht erkennt. Meist ist der Scanner also nicht daran Schuld. Diesem Problem kann man entgegenwirken, indem man im Winter und im Sommer die Fingerabdrücke neu einspeichert. So ist man auf der sicheren Seite.

Wichtig ist auch ein wetterfestes Gehäuse, denn selbst bei Regen oder Schnee sollte sich die Tür problemlos öffnen können. Hier helfen wieder die Bewertungen der Kunden weiter, die das Produkt für das sich entschieden wird, schon bestellt haben.

Fazit – Fingerprint Türöffner

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Fingerprint Türöffner eine gute Anschaffung ist, wenn die Sicherheit erhöht werden soll. Jedoch muss auf die Qualität und Verarbeitung geachtet werden. Auch im Vorfeld sollten einige Entscheidungen getroffen werden, etwa über die Kapazität des Speichers oder ob eine Stromversorgung gewährleistet werden kann. Gewisse Extras sollten auch geplant und bedacht werden.

Das Lesen von Bewertungen und Tests, die Beratung und das Vergleichen sind ein wichtiger Teil der Kaufentscheidung und sollte nicht unterschätzt werden.